Inhalt

Engineering-Netzwerk: Veranstaltungsreihe für den Herbst steht fest

In der IG Metall Regensburg treffen sich regelmäßig technische Expertinnen und Experten aus den Betrieben, um ihr Netzwerk auszubauen und mit Kolleginnen und Kollegen über spannende Themen zu diskutieren.

“Digitalisierung: Fluch oder Segen?” ist die Frage, die der Autor Rainer Fischbach in der ersten Veranstaltung am Dienstag den 27.09.2016 im Hinblick darauf stellt, was technischer Fortschritt leisten kann, wenn es um die Probleme sozialer Ungleichheit, wirtschaftlicher Stagnation oder Umweltzerstörung geht. Für ihn steht fest: Um hierauf Antworten zu finden, reicht es nicht aus, nur die Techniken selbst in den Blick zu nehmen, sondern auch die gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen.

Beginn um 17:00 Uhr in der Richard-Wagner-Str. 2, 93055 Regensburg

Das Programmheft bietet aber noch weitere interessante Vorträge:

“Der Brexit und seine Folgen” wird von Ralf Rukwid, Referent vom Vorstand der IG Metall, am 19.10.2016 beleuchtet. Welche politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen sind durch den Brexit zu erwarten? Wie lässt sich verhindern, dass das europäische Projekt auch in anderen EU-Ländern weiter an Vertrauen verliert?

Beginn um 17:00 Uhr in der Richard-Wagner-Str. 2, 93055 Regensburg

Den Abschluß in diesem Jahr bildet schließlich der Film- und Diskussionsabend im Kino im Andreasstadl am 30.11.2016. Wir zeigen den Film “Digitale Dissidenten”, in dem u.a. Whistleblower wie Edward Snowden zu Wort kommen. Geladene Gäste sind Dagmar Boedicker vom Forum für Informatikerinnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung sowie Johann Dechant, BR-Vorsitzender der Infineon AG Regensburg

Beginn um 17:00 Uhr im Kino im Andreasstadl, Andreasstr. 28, 93059 Regensburg

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein. Einfach anmelden unter