Inhalt

Sozialempfang der IG Metall Regensburg

24.10.2013 I IG Metall Regensburg spendet 7.127 € an diverse soziale Initiativen der Region. Größte Beschäftigtenbefragung Deutschlands für einen guten Zweck

Die IG Metall Regensburg hat im Rahmen der bundesweiten Beschäftigtenbefragung "Arbeit: sicher und fair!“ 7.127 Euro an verschiedene soziale Initiativen gespendet. „Wir bedanken uns bei allen, die sich an der Befragung beteiligt haben“, sagte Jürgen Scholz, 1. Bevollmächtigter. „Sie haben den Menschen im Wahlkampf eine Stimme gegeben und das für einen guten Zweck.“

Insgesamt haben sich bei der IG Metall Regensburg 7.127 Beschäftigte an der Befragung beteiligt.

Herr Joachim Wohlbergs, 3. Bürgermeister der Stadt Regensburg machte in seinen Grußworten deutlich, wie wichtig es ist, aktiv zu werden und ein Politikverständnis aufzubauen, dass mehr fordert als die Teilnahme an Bundes- und Landtagswahlen.

“Es ging diesem Land - und auch dieser Region - immer dann gut, wenn es starke Gewerkschaften gab.”, nicht zuletzt mit diesen Worten drückte Kollege Wohlbergs den Stellenwert der IG Metall in der derzeitigen politischen Gemengelage aus.

Weiter führte er nachdrücklich aus, welche Bedeutung Sozialpolitik in seinen Augen darstellt und das sie nicht hinter wirtschaftlichen Interessen verborgen werden darf.

Für jeden ausgefüllten Fragebogen spendet die IG Metall einen Euro für ein soziales Projekt in der Region. „Gemeinsam für ein gutes Leben“ bedeutet für die IG Metall auch Solidarität mit den Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind.

Folgende Projekte, Verbände und Initiativen wurden unterstützt:

- Kinder- und Altenstiftung, Gruppe Fuchsbau, Kallmünz

- Verein Zweites Leben e.V.

- Retex Regensburg

- Verein für Körper- und Mehrfachbehinderung e.V.

- VKKK Ostbayern e.V.

- Ev.Luth. Kirchengemeinde

- Abendsberger Tafel

- Förderverein Thomas Wiser Haus e.V.

- Naab-Werkstätten gGmbH

- Donaustrudel Regensburg

- Frauenhaus Regensburg

- Arbeitskreis Ausländischer Arbeitnehmer

- Lebenshilfe Neumarkt i.d.Opf. e.V.

- Johanniter Kinderhort

- “Kindergarten Frühstücksprojekt”

- Unterstützerverein d. Belegschaft des Sollngriesbacher Elektromotorwerkes

514.134 Beschäftigte aus über 8.400 Betrieben hatten sich von Februar bis Ende April 2013 an der IG Metall-Befragung „Arbeit: sicher und fair!“ beteiligt. Sichere und faire Arbeit, ein handlungsfähiger Sozialstaat und gerechte Bildung sind für die Be-schäftigten laut Befragungsergebnissen besonders wichtig.

Zu den Bildern der Veranstaltung geht es unter

www.flickr.com/igmetallregensburg

Zum Artikel der Mittelbayerischen Zeitung: hier klicken!

Mehr zur Beschäftigtenbefragung „Arbeit: sicher und fair!“ der IG Metall:

http://www.igmetall.de/cps/rde/xchg/internet/style.xsl/pk-beschaeftigtenbefragung-18-juni-2013-11950.htm